Neben der zunehmenden Digitalisierung des Fernsehens ist es kein Wunder, dass der Trend beim Radio ebenfalls in Richtung Internet geht. Das „Online Radio“ wird immer populärer und hat im Vergleich zum klassischen Radio einige Vorteile zu bieten.

Freie Senderwahl

Im Internet sind die größten und bekanntesten Radiosender vertreten. Geboten wird häufig das Programm als Live-Stream, sowie die Möglichkeit, seine Lieblingssendung als Podcast runterzuladen und später am PC, Notebook oder MP3-Player zu hören. Der größte Vorteil aber ist, dass man nicht mehr an die Sendereichweite seines Lieblingssenders gebunden ist. So ist es problemlos möglich in Mecklenburg Vorpommern den Sender „Antenne Bayer“ zu hören. Auch das Hören von ausländischen Sendern ist somit möglich. Durch die erheblich größere Sendervielfalt findet man nun auch Sender, die nicht nur die bereits bekannte Musik aus den Charts, sondern auch aus den Bereichen Metal, Techno oder Hip-Hop spielen.

Voraussetzungen

Wichtigste Voraussetzung ist eine funktionierende Internetverbindung und ein PC oder Notebook mit einer Senderliste und einem Abspielprogramm. Der Windows Media Player ist als Software in den meisten Fällen vollkommen ausreichend. Wer eine dezentere Lösung sucht, für den gibt es mittlerweile Webradio-Geräte, die ohne den Einsatz eines PCs auskommen.